Skip to main content

Kaufratgeber Teil IIII

– Übersicht der Hersteller –

 

Altus Azumi Collins Jupiter Muramatsu Pearl Sankyo Steinbach Westerwald Yamaha

 

Altus

Der Markenname Altus steht ebenfalls für technisch perfekte und hochwertige Querflöten aus Japan, die sorgfältig in detaillierter Handarbeit gebaut werden. Flötist und Instrumentenbauer Shuichi Tanaka, der das Unternehmen gründete und noch heute dessen Präsident ist, wurde bei Muramatsu ausgebildet. Er experimentierte viel mit Bauweisen und Faktoren, die den Klang beeinflussen, und entwarf 1981 schließlich seine erste eigene Querflöte. Auf Grund der steigenden Nachfrage nach seinen Instrumenten, richtete Tanaka einige Jahre später eine Manufaktur in Azumino in Japan ein. Dort werden die Altus-Flöten bis heute gebaut.
Altus ist auf semiprofessionelle und professionelle Instrumente spezialisiert, die durch einige Besonderheiten auffallen. Eine davon ist die sogenannte Bennett-Skala, die Shuichi Tanaka gemeinsam mit dem virtuosen Flötisten William Bennett entwickelte. Diese einzigartige Mensur ist für die besonders exakte Intonation der Altus Querflöten verantwortlich.
Das japanische Unternehmen stellt neben Standard-Querflöten auch Alt- und Bassflöten her. Die Instrumente bestehen aus Neusilber, Sterling Silber, Britannia Silber, Gold oder Altus Pure Silber, einem zu 97 Prozent reinen Silber. Das Besondere an der Bauweise ist, dass Altus verschiedene selbstentwickelte Silber-, Gold und Platinlegierungen anbietet, die jedem Instrument einen individuellen Klang und abwechslungsreiche Ausdrucksmöglichkeiten geben.

Unser Altus Sortiment finden sie hier.


Azumi

Azumi ist eine relativ junge Marke, die der japanische Flötenbauer Shuichi Tanaka ins Leben rief. Tanaka, der seine Erfahrungen als Flötist in den Bau der Instrumente einfließen lässt, baut bereits seit den 1980er Jahren professionelle Querflöten in Handarbeit unter dem Namen ALTUS. Seine Manufaktur befindet sich in Azumino in Japan. Dort hatte er auch die Idee, seine Erfahrungen nicht nur für Profiinstrumente zu nutzen, sondern zusätzlich günstigere Querflöten zu produzieren, die einen ähnlich herausragenden Klang besitzen. Diese Modelle tragen den Namen Azumi und können seit 2006 gekauft werden.
Die Mittel- und Fußstücke der Azumi Querflöten werden in Taiwan maschinell hergestellt und mit einem handgefertigten Profikopfstück von ALTUS kombiniert. Die hochwertigen Instrumente sind für das nichtprofessionelle, aber ambitionierte Spiel, also für Einsteiger, Fortgeschrittene und angehende Profis, konzipiert.
Das Sortiment von Azumi teilt sich in zwei Serien: Die Flöten der Serie S haben ein ovales Mundloch und bestehen zum Teil aus Britannia Silber. Sie produzieren einen facettenreichen Klang und bieten einen etwas höheren Blaswiderstand. Die Serie Z mit ihrem quadratischen Mundloch wird zum Teil aus 925er Sterling Silber hergestellt. Diese Querflöten sprechen leichter an, ermöglichen ein einfaches Fokussieren der Töne und produzieren einen kraftvollen Klang.

Unser Azumi Sortiment finden sie hier.


Collins

Collins hat eine besonders preisgünstige Querflöte im Angebot, die solide verarbeitet ist, mit leichter Ansprache überzeugt und einen warmen Klang produziert. Sie eignet sich hervorragend für Einsteiger mit einem kleinen Budget. Die Querflöte mit C-Stimmung ist an die Bedürfnisse von Anfängern angepasst, denn sie enthält neben dem geraden Kopfstück auch ein gebogenes, das vor allem Kindern das Spielen erleichtert. Daher ist sie besonders bei Bläserklassen und Grundschülern beliebt. Das Instrument besteht aus Neusilber, besitzt geschlossene Klappen, ein vorgezogenes G und eine E-Mechanik.
Bei Collins handelt es sich um die Hausmarke des Händlers Musik Produktiv, der in Ibbenbüren sitzt. Unter diesem Markennamen werden verschiedene günstige Instrumente verkauft, die in China angefertigt werden.

Unser Collins Sortiment finden sie hier.


Jupiter

Jupiter stellt vor allem widerstandsfähige und hochwertige Einsteiger- und Schülerinstrumente her, die auch für Kinder ab fünf Jahren sehr gut geeignet sind. Neben einem gebogenen Mundstück bietet Jupiter vor allem Querflöten mit einer sogenannten Wave Line an. Diese Flöten besitzen einen u-förmigen Bogen, der das Instrument verkürzt, ohne dass der Klang darunter leidet. Kopfstück und Klappen sind weiterhin in einer Linie angeordnet. Kinder, die sich noch im Wachstum befinden, können das Flötenspiel daher ohne Probleme erlernen. Die Querflöten sind ergonomisch geformt, so dass Kinder eine gesunde Körperhaltung einnehmen können. Die patentierte Wave Line entstand in Zusammenarbeit mit Lehrern und Profispielern.
Viele der Jupiter Querflöten können auch von Erwachsenen und Fortgeschrittenen gespielt werden. Das Sortiment ist sehr umfangreich: Neben Standard-Querflöten gibt es Piccolo-, Alt-, Bass- und Kontrabassflöten von Jupiter. Sie bestehen vor allem aus Neusilber, aber auch aus Messing, 925er Sterlingsilber oder Grenadillholz
Die Marke Jupiter gibt es seit 1980. Sie gehört zu Kung Hsue She Group. Das taiwanische Unternehmen existiert seit 1930 und produziert Musikinstrumente und Schulmaterialien, die weltweit verkauft werden.

Unser Jupiter Sortiment finden sie hier.


Muramatsu

Muramatsu fertigt besonders hochwertige Quer- und Altflöten in reiner Handarbeit an, die weltweit bei Profis beliebt sind. Die Instrumente bestehen aus Silber oder Gold. Einige wenige Modelle werden zudem aus Platin hergestellt oder sind mit Platin überzogen.
Koichi Muramatsu gründete die Manufaktur 1923 im japanischen Tokorozawa. Dort entwickelte der Kunsthandwerker die vermutlich erste Querflöte im westlichen Stil, die jemals in Japan gebaut wurde. Nach Muramatsus Tod im Jahr 1960 übernahm sein Sohn Osamu das Unternehmen. Er ist für die Spezialisierung auf professionelle Modelle verantwortlich. Heute wird der Familienbetrieb von Akio Muramatsu, dem Enkel des Gründers, geführt. Ihm zur Seite stehen mehrere Flötenbauer, die genau wie die Muramatsus nicht nur ihr Handwerk verstehen, sondern selbst Querflöte spielen. Damit folgen sie der Philosophie von Koichi Muramatsu: Er war davon überzeugt, dass nur gute Flötisten präzise Instrumente in hoher Qualität anfertigen können, weil sie die Bedürfnisse anderer Musiker genau verstehen. Neben der Erfahrung der Kunsthandwerker liegt die exzellente Qualität der Muramatsu Querflöten auch darin begründet, dass das Unternehmen seine Modelle ständig weiterentwickelt sowie neue Methoden oder Bauteile erforscht und testet.

Unser Muramatsu Sortiment finden sie hier.


Pearl

Das Unternehmen Pearl Musical Instrument Co. sitzt im japanischen Chiba. 1968 gründete es unter Leitung des renommierten Flötenbauers Tatsumi Shimoyama eine Querflöten-Werkstatt. Zunächst arbeitete Shimoyama dort alleine, heute wird er auf Grund des Erfolgs von etwa 30 Flötenbauern unterstützt. Zu Beginn der 1980er Jahre baute Pearl in Taiwan zusätzlich einen Tochterbetrieb auf, der die Holzblasinstrumente ebenfalls herstellt.
Von den Pearl Querflöten gibt es Modelle für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Die meisten Instrumente bestehen aus Neu- und/oder Sterlingsilber, auch Flöten aus Gold gibt es zu kaufen. Pearl bietet sowohl günstigere Modelle, die maschinell hergestellt werden, als auch handgefertigte Instrumente. Bei den Standard-Querflöten unterscheidet der japanische Hersteller zwischen den Schülerserien Quantz und Quantz Forza für Anfänger, der Studentenserie für Fortgeschrittene und der Profiserie. Zum Sortiment von Pearl gehören zudem Piccolo-, Alt- und Bassflöten.
Pearl gilt als innovativer Flötenhersteller, was vor allem an den patentierten Elementen der Mechanik liegt. Querflöten von Pearl sind mit der sogenannten „Pinless Key Construction“ ausgestattet. Diese geräuschlose und leichtgängige Mechanik verwendet an den Verbindungen Schrauben statt Stifte, wodurch Reparaturen leichter auszuführen sind. Zudem besitzen alle Pearl Flöten die effiziente „One Piece Core Bar“. Sie vereint die komplette Mechanik auf einer ungeteilten Schiene, die aufgelötet wird.

Unser Pearl Sortiment finden sie hier.


Sankyo

Die Querflöten von Sankyo überzeugen mit hoher Qualität und Liebe zum Detail. Alle Instrumente werden in Handarbeit hergestellt. Das japanische Unternehmen übernimmt dabei jede noch so kleine Aufgabe selbst, statt externe Zulieferer zu beauftragen. So entstehen hochwertige Quer-, Piccolo-, Alt- und Bassflöten für Fortgeschrittene und Profis. Mit Hilfe der Erfahrungen erfolgreicher Flötisten werden die Holzblasinstrumente von Sanyo ständig verbessert und weiterentwickelt. Das Sortiment umfasst Flöten aus Silber, Vollsilber, Gold, Platin und Grenadillholz. Sanyo ist zudem auf vielseitige Kopfstücke spezialisiert.
Sanyo ist das japanische Wort für Dreiklang. Der Firmenname symbolisiert eine der wichtigsten Beziehungen in der Musik: die nicht greifbare Beziehung zwischen Instrumentenbauer, Musiker und Publikum. Gleichzeitig steht der Name für die drei Gründer und Instrumentenbauer Kikuo Hisakura, Hideo Takei und Taichi Oki, die zuvor bei Muramatsu gearbeitet hatten. Sie eröffneten 1968 in Sayama bei Tokio ihre erste eigene Flötenwerkstatt. Dank seines Erfolgs ist das Unternehmen stetig gewachsen und beschäftigt heute rund 70 Mitarbeiter, die etwa 350 Querflöten pro Monat herstellen.

Unser Sankyo Sortiment finden sie hier.


Steinbach

Steinbach stellt Querflöten im Niedrigpreissegment her. Sie haben eine solide Qualität und eignen sich vor allem für Einsteiger, die nicht viel Geld ausgeben können oder wollen. Die Flöten sprechen beim Spielen leicht und gleichmäßig an, weshalb sie sich gut als Lerninstrument eignen. Sie werden in China gefertigt und deutsche Instrumentenbauer kontrollieren regelmäßig ihre Qualität. Die Flöten bestehen meist aus Neusilber, zum Teil auch aus Vollsilber oder 925er Sterling. Neben Standard-Querflöten mit geschlossenen Klappen und Ringkappen stellt Steinbach auch Piccoloflöten und Kinderquerflöten mit gebogenem Mundstück her. Letztere sind auch bei Grundschulklassen und Schülerorchestern beliebt.
Steinbach ist die Hausmarke des Musikgeschäfts Musik Steinbach. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Eschweiler in der Nähe von Aachen.

Unser Steinbach Sortiment finden sie hier.


Symphonie Westerwald

Die Querflöten von Symphonie Westerwald sind praktische Anfängerinstrumente. Sie eignen sich besonders für Einsteiger, die für ihr erstes Instrument wenig bezahlen möchten. Da die Flöten in Asien hergestellt werden, sind sie besonders günstig. Das Angebot umfasst Quer- und Piccoloflöten, die hauptsächlich aus massivem Vollsilber gefertigt werden. Die meisten Instrumente sind versilbert, ein paar auch vergoldet. Die Querflöten von Symphonie Westerwald besitzen handgeschmiedete Klappen. Einige Flöten eignen sich nicht nur für Einsteiger, sondern können auch von Fortgeschrittenen gespielt werden. Für Kinder gibt es spezielle Modelle, die mit einem praktischen gebogenen Kopfstück ausgestattet sind.
Die Marke Symphonie Westerwald gehört dem Unternehmen IWM Musikinstrumente, einem deutschen Fachhändler für günstige Holz- und Blechblasinstrumente. Sein Firmensitz befindet sich in Koblenz.

Unser Symphonie Westerwald Sortiment finden sie hier.


Yamaha

Yamaha zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Querflöten-Herstellern der Welt. Das liegt unter anderem an der hohen Qualität der Instrumente. Diese entstand, weil Yamaha seine Flöten über Jahrzehnte hinweg immer weiter entwickelt und somit perfektioniert hat. Dabei griff das Unternehmen oft auf die Erfahrung etablierter Profis zurück. Erfolgreiche Flötisten wie András Adorján konsultierten bei der Entwicklung neuer Modelle.
Auch das extrem breite Sortiment ist ein Plus. Wer eine Yamaha Querflöte kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Sopranflöten sowie Alt- und Bassflöten. Viele verschiedene Kopfstücke können ebenfalls separat gekauft werden. Zudem bietet der Hersteller Modelle in allen Preiskategorien an: Anfänger, Fortgeschrittene und Profis werden hier gleichermaßen fündig. Das Sortiment umfasst unter anderem Flöten aus Holz, Gold, Silber, Neusilber und Goldmessing. Einsteigermodelle der Querflöte Yamaha sind beispielsweise mit geschlossenen Klappen, vorgezogenem G und E-Mechanik ausgestattet. Des Weiteren bietet der Hersteller fortgeschrittene Modelle mit Ringklappen an. Die meisten Querflöten im höherpreisigen Bereich werden in detaillierter Handarbeit hergestellt.
Das Traditionsunternehmen wurde 1897 in Japan gegründet und nach seinem Gründer und Präsidenten Torakusu Yamaha benannt. Seit 1965 produziert Yamaha neben Klavieren auch Blas- und Orchesterinstrumente. Der Firmensitz liegt im japanischen Hamamatsu und das europäische Hauptquartier befindet sich in Rellingen in Schleswig-Holstein.

Unser Yamaha Sortiment finden sie hier.


note

Kaufratgeber Querflöte Teil I


Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis

In welcher Zielgruppe Sie kaufen sollten erfahren Sie Hier.

 

note

Kaufratgeber Querflöte Teil II


Wissenswertes über das richtige Material der Querflöte

Silber und Sterrlingsilber oder doch lieber Gold. Hier erfahren Sie mehr.

note

Kaufratgeber Querflöte Teil III


Die Bestandteile und ihre Besonderheiten

Was sind die Merkmale und worauf muss man achten. Hier erfahren Sie mehr.

 

 

Weitere Informationen zum Kauf einer Querflöte erhalten Sie hier auf unserer Startseite.