Skip to main content

Kaufratgeber Teil I

– Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis –

 Welches ist das richtige Instrument?

querfloete-anfänger

Anfänger

Für Anfänger eignen sich günstige Instrumente mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Sie sollten jedoch nicht zu billig sein, um eine ansprechende Qualität, gute Verarbeitung und damit Spaß am Spiel zu gewährleisten. Die meisten Einsteigerinstrumente werden aus Neusilber hergestellt. Dabei handelt es sich um ein vergleichsweise günstiges Material, das trotzdem über sehr gute Eigenschaften und einem angenehmen Klang verfügt.
Wenn Anfänger eine Querflöte kaufen, gibt es einige Merkmale, auf die sie besonders achten sollten: Die Flöte sollte beispielsweise mit einer E-Mechanik und einem vorgezogenen G ausgestattet sein, da diese Funktionen das Spielen zu Beginn sehr erleichtern. Geschlossene Klappen helfen Einsteigern ebenfalls. Optional sind Hilfsmittel wie ein gebogenes Kopfstück, welches das Querflötespielen für Kinder deutlich vereinfacht. Mehr über Kinderquerflöten erfahren Sie hier.

querfloete-fortgeschrittene

Fortgeschrittene

Fortgeschrittene, die sich eine neue Querflöte kaufen möchten, können auf einige Einsteigerfunktionen verzichten. Statt ein Instrument mit geschlossenen Kappen sollten sie eins mit offenen Ringkappen wählen. Eine Querflöte mit Ringkappen ist zwar schwerer zu spielen, ermöglicht aber deutlich mehr Griffe und technische Variationen im Spiel. Somit können Flötisten viele neue Stücke spielen und ihr Repertoire erweitern.
Wer zunächst sein bereits vorhandenes Einsteigerinstrument aufwerten möchte, kann es mit einem hochwertigen Silberkopf ausstatten, da dieser deutlich besser klingt als etwa ein Kopf aus Neusilber. Wer als fortgeschrittener Spieler eine komplett neue Querflöte kaufen möchte, kann beispielsweise ein Modell aus hochwertigem Sterling Silber wählen. Auch die filigrane Mechanik ist langlebiger, wenn sie aus Silber besteht. Zudem sollte auf eine hervorragende Verarbeitung Wert gelegt werden.

querflöte-profis

Profis

Querflöten für Profis sind am teuersten und bestehen aus extrem hochwertigen Materialien wie Holz, Gold oder Platin. Vor allem die Kopfstücke aus diesen edlen Materialien sorgen für einen ausdrucksstarken, vollen Klang. Die meisten Profis spielen Instrumente mit offenen Klappen. Damit lässt sich der Luftstrom besser kontrollieren, zudem ermöglichen die Ringklappen eine vielseitigere Spieltechnik. Gerade in zeitgenössische Musikstücke bauen viele Komponisten gerne Glissandos, Multiphonics oder ähnliche Effekt ein, die ausschließlich auf einer Querflöte mit Ringklappen gespielt werden können.
Professionelle Instrumente sind zudem mit Besonderheiten wie aufgelöteten Tonlöchern oder Trillerklappen ausgestattet, die Anfänger oder Fortgeschrittene nicht benötigen. Aufgelötete Tonlöcher machen das Instrument zwar etwas schwerer, haben allerdings flachere Ränder, die von den Klappen besser abgedichtet werden können. Die Profi-Querflöte sollte zudem einen H-Fuß haben, da dieser einen größeren Tonumfang ermöglicht.

 


Welche Modelle für Fortgeschrittene können wir  für 2017 empfehlen?

 

Empfehlung
Yamaha YFL-312 GL

ab 1.229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis bei thomann* prüfen
Yamaha YFL-472

2.298,00 € 2.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen*
Pearl Quantz PF-665 E

ab 898,00 € 1.021,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen*

 

note

Kaufratgeber Querflöte Teil II


Wissenswertes über das richtige Material der Querflöte

Silber und Sterrlingsilber oder doch lieber Gold. Hier erfahren Sie mehr.

note

Kaufratgeber Querflöte Teil III


Die Bestandteile und ihre Besonderheiten

Was sind die Merkmale und worauf muss man achten. Hier erfahren Sie mehr.

 

note

Kaufratgeber Querflöte Teil IIII


Die Hersteller und ihre Besonderheiten

Jeder Hersteller findet die Liebe zum Detail. Hier erfahren Sie mehr.

 

 

Weitere Informationen zum Kauf einer Querflöte erhalten Sie hier auf unserer Startseite.